München

Führungsprogramm März bis August 2018

München

Für das Frühling-Sommer- Semester 2018 haben wir wieder eine Reihe von Führungen in München geplant, die von März bis August 2018 einmal monatlich stattfinden werden. Es handelt sich um aktuelle Ausstellungen, die in verschiedenen Museen präsentiert werden. Wir wollen wieder eine kleine Gruppe von Incontrianer bilden (max. 20 Teilnehmer), die sich regelmäßig treffen und Spaß am vielfältigen kulturellen Angebot in der Stadt haben.

Sie werden vom Münchener Kunsthistoriker Dr. Gerhard Wohlmann geführt, der Sie sachlich und kompetent, aber auch humorvoll und legere durch die verschiedenen Ausstellungen begleiten wird. Worum es geht und was Sie erwartet entnehmen Sie bitte den nachstehenden Beschreibungen.

Die Teilnahme an den 6 Führungen kostet 120 € pro Person exklusive Eintrittskarten, die Sie sich bitte selbst vor Ort besorgen. Die Buchung einzelner Führungen ist nicht möglich. Sie haben aber die Möglichkeit, wenn Sie mal verhindert sind, jemanden an
Ihrer Stelle teilnehmen zu lassen. Die Treffpunkte sind immer im Kassenraum der jeweiligen Museen, in der Hypo Kunsthalle im oberen Kassenraum, an den angegebenen Tagen und Uhrzeiten.

Bei Interesse schreiben Sie uns bitte eine Email unter incontri@incontri.de, damit wir Ihnen einen Platz reservieren können.

 

März
SETH PRICE - SOCIAL SYNTHETIC
Museum Brandhorst
07.03.18, 15:00 UHR

Das Museum Brandhorst präsentiert die international erste Überblicksausstellung des US-amerikanischen Künstlers Seth Price. Die mehr als 100 Werke umfassende Ausstellung zeigt Skulpturen, Filme, Fotografien, Zeichnungen, Malerei, Video, Kleider und Textilien, WebDesign, Musik und Dichtung. Programmatisch dringt Price in Territorien jenseits der bildenden Kunst vor, indem er die Produktions- und Vertriebsformen der Musikindustrie, der Modewelt und des Literaturbetriebs aufgreift und nutzt. Dabei beschäftigt er sich mit den fundamentalen Veränderungen der visuellen Kultur, die mit der flächendeckenden Etablierung digitaler Medien einhergehen. „Seth Price – Social Synthetic“ ist eine Kollaboration des Museum Brandhorst mit dem Stedelijk Museum Amsterdam, wo die Ausstellung vom 15. April bis 03. September 2017 zu sehen war. Eine neue Werkserie schließt die im Jahr 2000 einsetzende Präsentation der vielseitigen und einflussreiche Praxis von Seth Price ab.



April
PAUL KLEE. KONSTRUKTION DES GEHEIMNISSES
Haus der Kunst
04.04.18, 15:15 UHR

"Konstruktion des Geheimnisses" ist die erste große Sonderausstellung zum Werk von Paul Klee in der Pinakothek der Moderne. Sie wird den hochkarätigen Münchner Klee- Bestand erstmals zusammen mit ca. 120 Leihgaben aus bedeutenden Klee-Sammlungen in Europa und Übersee präsentieren. Die Ausstellung folgt Paul Klees Weg als "denkender Künstler", der in seinem Werk systematisch die Grenzen des Rationalen auslotet und gleichzeitig überwindet. Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen die 1920er-Jahre, in denen sich Klee mit den neuen Herausforderungen des Menschen in einer technisierten Moderne und den Konsequenzen für das Schaffen des Künstlers auseinandersetzt. Als Meister am Bauhaus stellt Klee die Dominanz des Rationalismus in Frage und strebt nach einer Balance von Verstand und Gefühl, von Konstruktion und Intuition. Die Ausstellung zeigt die ungebrochene Aktualität von Klees Werk, das aus der Zerrissenheit des modernen Menschen erwächst und zwischen rationaler Selbstverpflichtung und romantischer Sehnsucht nach dem Unendlichen eine Brücke schlägt.



Mai
Kiki Smith — Procession
Pinakothek der Moderne - Sammlung Moderne Kunst
02.05.18., 15:00 UHR

Seit über drei Jahrzehnten befasst sich die 1954 in Nürnberg geborene US-amerikanische Künstlerin Kiki Smith in ihrem facettenreichen Œuvre mit den politischen und sozialen, aber auch den philosophischen und geistigen Aspekten der menschlichen Natur. Furchtlos erkundet sie den Körper und setzt sich zugleich auf komplexe Weise mit der "conditio humana" auseinander. Ihre Werke verhandeln Fragen von Alter und Tod, Verwundung und Heilung, Wiederbelebung, Fragmentierung, Geburt, Sexualität, Gender und Erinnerung. Neben Skulpturen produziert Smith vor allem Zeichnungen, Radierungen und Lithographien, aber auch Künstlerbücher, Fotografien, Videos sowie in jüngster Zeit auch Bildteppiche. Dabei greift sie ebenso auf traditionelle wie moderne handwerkliche Verfahren zurück. Bemerkenswert ist die Vielfalt der von ihr verwendeten Materialien, darunter unter anderem Bronze, Gips, Glas, Porzellan, Papier, Aluminium, Latex, Federn und Bienenwachs.
Die Ausstellung bietet einen Überblick über Smiths künstlerisches Schaffen der letzten drei Jahrzehnte. So ist das Frühwerk unter dem Eindruck der schlagartigen politischen, sozialen und kulturellen Veränderungen in den 1980er-Jahren entstanden, die von den Folgen der AIDS-Epidemie, von leidenschaftlich geführten Diskursen über Sexualität und Gender sowie von feministischen Aktivitäten geprägt waren. Seit den frühen 1990er-Jahren befasst sich Smith dagegen zunehmend mit alternativen historischen Narrativen und setzt sich mit Mythen, Legenden und Sagen, Glaubensfragen sowie den Traditionen nicht-abendländischer Kulturen auseinander. "Procession" präsentiert die ganze Vielfalt ihres Œuvres und zeichnet dessen Entwicklung bis in die jüngste Zeit nach.



Juni
Du bist Faust
Goethes Drama in der Kunst
Hypo Kunsthalle
06.06.18., 15:00 UHR

Das weltweit bekannteste Werk der deutschen Literatur inspirierte immer wieder auch bildende Künstler, Komponisten und Regisseure. Die Schau präsentiert rund 100 Kunstwerke von Delacroix über Murnau bis Nam June Paik und zeigt, dass der Faust bis heute für uns alle von größter Aktualität ist. Die innovativ inszenierte Ausstellung nimmt die Besucher mit auf eine Reise durch das Drama und macht sie zu Weggefährten Fausts auf seiner rastlosen Suche nach Sinn und Ziel des modernen Lebens.



Juli
Die Ufa – Geschichte einer Marke
Kunstfoyer der BVK, Maximilianstr. 53
04.07.18., 15:00 UHR

Ufa – mit diesen drei Buchstaben verbindet sich eine nunmehr hundertjährige Film- und Fernsehgeschichte. Die im Dezember 1917 gegründete „Universum Film AG“ wurde binnen Kurzem zur bedeutendsten deutschen Filmproduktionsgesellschaft. Heute ist die „UFA GmbH“ Marktführer der Fernsehproduktion in Deutschland. Mit derm Sonderausstellung „Die Ufa – Geschichte einer Marke“ werden Strategien aufgezeigt, mit denen das Wirtschaftsunternehmen auf ästhetische und technische Veränderungen sowie gesellschaftliche und politische Rahmenbedingungen der jeweiligen Zeit reagierte. Damit reflektiert die Ausstellung auch beispielhaft die Entwicklung der audiovisuellen Medien vom Ersten Weltkrieg bis heute.   Die Ausstellung stellt die Konzern- und Markengeschichte der Ufa in insgesamt sechs Kapiteln dar. Zudem wird ein Blick auf die Strategien der heutigen UFA geworfen, das Unternehmen vom deutschen Fernsehproduzenten zum globalen Medienanbieter umzubauen. Mit einem Epilog zu den Innovationen des Medienkonzerns reflektiert die Ausstellung den digitalen Umbau im 21.
Jahrhundert.



August
Alte Pinakothek-Neueröffnung
01.08.18., 15:00 Uhr

 


| Seite drucken |
Bereits durchgeführte Reisen 2018
  • Florenz
    Donnerstag, 08 März 2018 - Sonntag, 11 März 2018
    Bestimmt waren Sie schon mal in Florenz: Sie kennen den Dom, den Ponte Vecchio, den David von Michelangelo und sind schon mal durch die Uffizien gestreift. Aber Florenz ist viel...
  • Ligurien
    Donnerstag, 10 Mai 2018 - Sonntag, 13 Mai 2018
    Nach der schönen Erfahrung bei unserer Premiere 2017 wollen wir Ihnen auch 2018 die sehr interessante und oft vernachlässigte Stadt Genua und die Ligurische Riviera nahe...
  • Mailand
    Donnerstag, 08 Februar 2018 - Sonntag, 11 Februar 2018
    Für die vielen von Ihnen, die Opern mögen, ist es sicherlich ein Ereignis, eine Verdi-Oper in der Mailänder Scala zu erleben. Für 2018 ist es uns gelungen, beste Karten für...
  • Ostern in Venedig
    Donnerstag, 29 März 2018 - Dienstag, 03 April 2018
    Für Ostern 2018 hat die Venezianerin Dr. Manuela Zardo ein wunderschönes Programm für Sie zusammengestellt. Sie werden im gelassenen Luxus des *****Hotels Bauer Palladio auf...
  • Paris für Fortgeschrittene
    Sonntag, 22 April 2018 - Freitag, 27 April 2018
    Wer war nicht schon einmal in Paris? Eifelturm, Louvre, Musée d‘Orsay und Sacre Coeur sind die typischen touristischen Highlights. Wer das schon kennt, sollte sich auf diese...