Amsterdam, das Venedig des Nordens

Neu im Programm

TERMIN: 13.07.20 - 18.07.20
Amsterdam, das Venedig des Nordens

Amsterdam, das Venedig des Nordens? Warum Amsterdam besuchen, wenn es wie Venedig ist, jedoch etwas nördlicher gelegen? Was Amsterdam und Venedig gemeinsam haben ist offensichtlich und eben auch attraktiv. Die vielen Kanäle und Brücken und die auf Pfählen errichteten prachtvollen Häuser der reichen Kaufleute einer Seehandelsmacht.

Interessant ist es aber vor allem das Einzigartige dieser europäischen Stadt zu entdecken. Im Vergleich zu anderen Weltmetropolen ist Amsterdam recht klein, und doch wirkt es mondän mit seinen großartigen historischen und modernen Bauten, seinen weltberühmten Museen und nicht zuletzt seinem weltoffenen, bunten und lebendigen Flair.

In den ersten zwei Tagen wollen wir in die Geschichte dieser aufregenden Stadt eintauchen. Unsere Zeitreise beginnt im niederländischen goldenen Zeitalter, dem 17. Jh. mit dem Koninklijk Paleis, es folgt die Nieuwe Kerk aus dem 15. Jh. und schließlich erkunden wir den historischen Kern aus dem 13.und 14. mit der Oude Kerk, dem ältesten Amsterdamer Gotteshaus das süffisanter Weise in direkter Nachbarschaft des Rotlichtbezirks liegt. Danach machen wir noch einen Abstecher in das Museum Amstelkring, der besterhaltenen Geheimkirche des Landes. Nachmittags schlendern wir durch den westlichen Grachtengürtel, einem exklusiven Viertel für Herrenhäuser und Hausboote bis zum ehemaligen Arbeiterquartier und heutigem Szeneviertel Jordaan.

Am nächsten Tag erhalten wir einen großartigen Einblick in die kulturelle Entwicklung der Stadt seit ihrer Gründung im Historischen Museum. Nachmittags besuchen wir das zwischen 2003 und 2013 komplett renovierte Rijksmuseum mit seiner bedeutenden Sammlung. Zum Abschluss des Tages lassen wir Amsterdam bei einer Grachtenrundfahrt gemütlich aus einer spektakulären Perspektive an uns vorüberziehen.

Den dritten Tag verbringen wir zunächst in Leiden, der Geburtsstadt Rembrandts. Ein Rundgang durch die stimmungsvolle Stadt führt uns vorbei an schönen Plätzen, malerischen Grachten, der St. Pieterskerk, alten Giebelhäusern und den Hofjes, zahllose Oasen der Ruhe, die sich hinter oft geschlossenen Türen, Toren und Stadtmauern verbergen. Das Städtchen vereinigt alles, was man sich unter einer altholländischen Idylle vorstellt und was man auch von den holländischen Gemälden des 17. Jhs. kennt. Dank seiner alten Universität und der vielen Studenten wirkt Leiden nicht nur wie eine historische Museumsstadt, sondern besticht durch ihre heitere Lebendigkeit.

Nachmittags geht es weiter nach den Haag, Sitz der niederländischen Regierung sowie Residenz der Königlichen Familie. Hier werden wir das Mauritshuis besichtigen, eine der bedeutenderen Gemäldesammlungen niederländischer Maler, mit prominenten Meisterwerken wie der Beweinung Christi von Rogier van der Weyden und dem Mädchen mit dem Perlohrring von Jan Vermeer.

 Am Freitag fahren wir in das ca. 20 km westlich von Amsterdam gelegene Haarlem mit seinem hervorragend erhaltenen mittelalterlichen Zentrum und besichtigen die Sint Bavokerk am Grote Markt, eine spätgotische Basilika mit einem 80 m hohen schlanken Turm und der prächtigen Orgel, auf welcher schon Händel und Mozart  spielten. Im erstklassigen Frans Hals Museum werden wir Werken von Vorgängern, Schülern, Kollegen und Konkurrenten des Haarlemer Meisters sowie in der Hauptsache Werken von Hals selbst begegnen. Neben Landschaften und Stillleben gelten als besonders herausragend die Schützen- und Regentenstücke, also die für die holländische Kunstgeschichte typischen Gruppenportraits.

Am letzten Tag unserer Reise besichtigen wir vormittags das sensationelle Van-Gogh-Museum in Amsterdam, mit über 200 Gemälden und 500 Zeichnungen und Aquarellen, welche die künstlerische Entwicklung des Malers eindrucksvoll illustrieren.

Buchen Sie bitte für Ihre Rückreise einen Flug, der ab ca 15.00 Uhr von Amsterdam Schiphol abfliegt.

Wohnen werden wir im sehr charmanten Hotel Estheréa, einem wunderbaren Grachtenhaus aus dem siebzehnten Jahrhundert an der ältesten Gracht Amsterdams, dem Singel. Das Hotel wird seit über 75 Jahren liebevoll als Familienbesitz geführt, wurde komplett renoviert und steht auf der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes.

 Diese Reise wird geleitet von Dr. Manuela Zardo und Dr. Gerhard Wohlmann.

PREISE

€ 2.180,- p.P. im DZ
Zuschlag DZ als EZ € 290,-

 


| Seite drucken |
Inkludierte Leistungen
  • 5 Übernachtungen mit Frühstück im ****Hotel Estheréa                     
  • 3 Abendessen inkl. Getränke in ausgesuchten Restaurants
  • Tägliches Führungs-Programm wie beschrieben inkl. Eintritte
  • Bus, Boot oder Zug für die Ausflüge

 

 

Bemerkungen zu Ihrer eigenen Anreise

Sie können Amsterdam  mit dem Flugzeug oder von verschiedenen deutschen Städten aus auch mit dem ICE (siehe hier) erreichen. Vom Flughafen Amsterdam Schiphol erreichen Sie Ihr Hotel per Taxi zu einem Durchschnittspreis von 45,-€

Die KLM bietet täglich mehrere Direktflüge von verschiedenen deutschen Städten aus nach Amsterdam Schiphol.                                                                                                 Für Ihre Rückreise wählen Sie bitte einen Flug, der ab ca 15.00 Uhr abfliegt.

Anmeldung

Wenn Sie sich für diese Reise Anmelden wollen, füllen Sie bitte das am Ende der Reisebeschreibung stehende Formular aus und drücken Sie auf die grüne Sendetaste.

Bereits durchgeführte Reisen 2019
  • Apulien und Matera
    Montag, 01 April 2019 - Sonntag, 07 April 2019
    Eine Reise, tief in die europäische Geschichte, eine Reise, tief in den italienischen Süden, eine Reise, tief in mediterrane Genüsse. Als bestens geeignete Unterkunft für...
  • Burgund und Champagne
    22.09.- 28.09.2019 -
    Das Konzept unserer kulinarisch-kulturellen Reise ins Burgund und in die Champagne ist das altbewährte: landschaftlich wunderschöne und kulturell aufregende Regionen, schöne...
  • Emilia Romagna mit Verdi-Festival in Parma
    Samstag, 12 Oktober 2019 - Donnerstag, 17 Oktober 2019
    Im Oktober wollen wir diese wunderschöne Region bereisen und ein paar Highlights dort erleben.Bologna hat einen internationalen Flughafen und ist daher von Deutschland aus sehr...
  • Flandern
    Sonntag, 14 Juli 2019 - Freitag, 19 Juli 2019
    Flandern hat vom 15. bis späten 17. Jahrhundert über 250 Jahre lang die schönsten Kunstwerke Westeuropas hervorgebracht und die berühmtesten Kunstströmungen dieser Zeit...
  • Geheimnisvolle Tuscia
    Montag, 24 Juni 2019 - Sonntag, 30 Juni 2019
    Viel wurde in die Etrusker hineingeheimnisst, schon die Römer haben versucht, die Kultur, der sie so viel verdanken, vergessen zu machen. Und doch wissen wir eine ganze Menge,...
  • Kampanien
    Freitag, 01 März 2019 - Dienstag, 05 März 2019
    Der Mondkalender beschert uns in diesem Jahr recht späte Faschingstage, eine gute Gelegenheit, dem lauten teutonischen Karneval den Rücken zu kehren und mit uns ein paar...
  • Lissabon - Portugals Hauptstadt zwischen Nostalgie und Moderne
    Freitag, 08 November 2019 - Montag, 11 November 2019
    Ciudade Branca,  weiße Stadt oder Stadt des Lichts: die stolze Hauptstadt Portugals und ihre ganz eigene Atmosphäre und Kultur im äußersten Südwesten Europas wollen wir...
  • Ostern in Venedig
    Donnerstag, 18 April 2019 - Dienstag, 23 April 2019
    Für Ostern 2019 hat die Venezianerin Dr. Manuela Zardo ein wunderschönes Programm für Sie zusammengestellt. Sie werden im gelassenen Luxus des *****Hotels Bauer Palladio auf...
  • Silvester in Paris
    Samstag, 29 Dezember 2018 - Dienstag, 01 Januar 2019
    Natürlich können Sie auch alleine schöne Tage in Paris verbringen: Um auf den Champs-Elysèes in dieser Nacht zu flanieren und sich zu Mitternacht ein freudiges „Bonne...